Unfallversicherung für kurzfristige Minijobs im Gewerbe

Minijobber und Arbeitgeber: Beide sind abgesichert

Die gesetzliche Unfallversicherung ist für alle Arbeitgeber Pflicht. Im Gewerbe müssen Sie als Arbeitgeber Ihren Minijobber selbst bei der gesetzlichen Unfallversicherung anmelden und Beiträge bezahlen. Damit schützen Sie sich vor Ansprüchen Ihres Minijobbers wegen eines Unfalls.

Mehr Infos für Arbeitgeber zur Meldung, Beitragszahlung und zu den Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung

Die Unfallversicherung sichert Minijobber bei einem Arbeitsunfall, Arbeitswegeunfall oder einer Berufskrankheit ab.

Infos für Minijobber zur Unfallversicherung

Wichtig zu wissen

Für detaillierte Infos rund um Anmeldung, Beiträge, Versicherungsschutz und Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung wenden Sie sich bitte an Ihren zuständigen Unfallversicherungsträger. Diesen können Sie per Email unter info@dguv.de oder telefonisch bei der kostenfreien Infoline der DGUV unter 0800 6050404 erfragen. Informieren Sie sich auch auf der Website der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung.