Minijob-Zentrale - Betriebsnummer

Betriebsnummer - wichtig für die Anmeldung

So beantragen Sie Ihre Betriebsnummer

Beschäftigen Sie erstmalig einen Arbeitnehmer, benötigen Sie sowohl für die Anmeldung zur Sozialversicherung als auch für die Zahlung der Beiträge eine achtstellige Betriebsnummer. Haben Sie noch keine Betriebsnummer, müssen Sie diese elektronisch beim Betriebsnummern-Service (BNS) der Bundesagentur für Arbeit beantragen.

Änderungen in den Adressdaten (z. B. Name des Beschäftigungsbetriebs, der Beschäftigungsadresse) sind unverzüglich dem BNS mitzuteilen.

Telefon: 0800 4 5555 20


E-Mail: betriebsnummernservice@arbeitsagentur.de


Gut zu wissen

Wir empfehlen allen Arbeitgebern, drei Arbeitstage zu warten, bis Sie Ihre erste Meldung zur Sozialversicherung übermitteln. So lange dauert es etwa, bis Ihre neu vergebene Betriebsnummer bei den deutschen Sozialversicherungsträgern bekannt ist.

Ausnahmen

Grundsätzlich müssen Sie als Arbeitgeber Änderungen in den Adressdaten, wie beispielsweise Firmierung und Anschrift, unverzüglich dem Betriebsnummern-Service der Bundesagentur für Arbeit mitteilen.

Lediglich in zwei Ausnahmefällen ist jeweils eine andere Stelle zuständig:

  • Knappschaftliche Betriebe (Bergbau, Gewinnung von Mineralien, z. B. Kohle u.ä.) oder Arbeitgeber von Arbeitnehmern, die knappschaftliche Arbeiten auf Schachtanlagen verrichten oder zu Sanierungsarbeiten im Tagebau eingesetzt werden, wenden sich an die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See
 Dezernat VII.1.6,
45115 Essen


  • Für Seefahrtsbetriebe , Küstenfischer oder Küstenschiffer ist die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See
zuständig - Dezernat VII.1.5,
 Millerntorplatz 1 in 20359 Hamburg