Elektronische Datenübermittlung

Geeignete Software-Programme für die Meldung und Verwaltung

Meldungen und Beitragsnachweise können Sie grundsätzlich nur durch elektronische Datenübertragung aus systemgeprüften Programmen oder mittels maschinell erstellter Ausfüllhilfen einreichen. Eine Übermittlung der Daten in Papierform oder auf Datenträger ist daher lediglich auf Antrag in Ausnahmefällen zulässig.

Die Krankenkassen haben als Alternative zu kostenpflichtigen Programmen die Ausfüllhilfe "sv.net" für Arbeitgeber entwickelt. Mit diesem Programm können Sie Meldungen und Beitragsnachweise unkompliziert erstellen und online an die Minijob-Zentrale oder andere zuständige Einzugsstellen übermitteln. "sv.net" steht für "Sozialversicherung im Internet" und wird von der Informationstechnischen Servicestelle der gesetzlichen Krankenversicherung GmbH (ITSG) angeboten. Zum Schutz der Informationen werden die Daten während der Übertragung verschlüsselt. Das Programm und die Registrierung bei der ITSG sind für viele Arbeitgeber kostenlos.

Welches Programm passt für wen

sv.net/standard

Die betriebssystem-unabhängige Internetanwendung ist vor allem für Arbeitgeber geeignet, die keine festen Arbeitnehmer beschäftigen und nur hin und wieder Meldungen zur Sozialversicherung erstellen.

Sie können Sozialversicherungsmeldungen und Beitragsnachweise schnell und kostenfrei "online" erstellen und an die jeweilige Einzugsstelle übermitteln. Sie können die Anwendung direkt im Internet unter www.standard.gkvnet-ag.de/svnet/ starten - ohne vorherige Installation auf dem Computer.

sv.net/classic bzw. comfort

Diese kostenlose Anwendung können Sie auf Computern mit Windows-Betriebssystemen lokal installieren und damit Sozialversicherungsmeldungen und Beitragsnachweise komfortabel erstellen und an die jeweiligen Einzugsstellen übermitteln.

sv.net/classic bzw. comfort bietet die Möglichkeit, alle, für die Meldungen zur Sozialversicherung sowie für Beitragsnachweise relevanten Firmen-, Personalstamm- und Meldedaten auf den jeweiligen Systemen der Anwender zu speichern. Direkt beim Erstellen der Sozialversicherungsmeldungen nimmt das Programm automatisch die sozialversicherungsrechtliche Beurteilung anhand der individuellen Beschäftigungsverhältnisse vor.

Die Anwendung übermittelt die Meldungen ausschließlich online an die jeweilige Einzugsstelle. Sie brauchen daher zwingend einen eigenen Internetanschluss. sv.net/classic bzw. comfort ist mandantenfähig, das heißt, Sie können bei Meldungen unterschiedliche Betriebsnummern verwenden. Die Anwendung unterstützt allerdings nicht mehr die Ausgabe von Papierbelegen.

sv.net/classic bzw. comfort steht auf der Homepage der ITSG GmbH für Sie zum Download bereit.

Erklärfilm - Wie funktioniert die Installation & Registrierung bei sv.net?

videoPlayer.loadingPlayer

Systemgeprüfte Entgeltabrechnungsprogramme

Haben Sie bisher ein von der ITSG systemgeprüftes und zertifiziertes Entgeltabrechnungsprogramm eingesetzt, können Sie dieses weiterhin nutzen.

Für die Systemuntersuchung der Abrechnungsprogramme ist die ITSG zuständig. Eine Aufstellung der bereits systemgeprüften Programme gibt es auf der Website der Informationstechnischen Servicestelle der gesetzlichen Krankenversicherung.

Ausnahmen beim elektronischen Meldeverfahren

Für Minijobs gibt es eine Ausnahmeregelung beim elektronischen Meldeverfahren: Sie können für Ihre Minijobber Meldungen und Beitragsnachweise in Papierform bei der Minijob-Zentrale einreichen, wenn

  1. eine Datenübermittlung durch Datenübertragung nicht möglich ist und
  2. Sie ausschließlich Personen geringfügig beschäftigen und
  3. im privaten Bereich nichtgewerbliche Zwecke (z. B. Wohnungseigentümergemeinschaften) oder
    mildtätige, kirchliche, religiöse, wissenschaftliche oder gemeinnützige Zwecke im Sinne des § 10b Einkommensteuergesetz - EStG (z. B. eingetragene Vereine) verfolgen.

Sofern Sie berechtigt sind, Meldungen manuell zu übermitteln, erhalten Sie Meldungen und Beitragsnachweise in Papierform beim Service-Center der Minijob-Zentrale.