Bankverbindungen

Achten Sie auf den korrekten Verwendungszweck

Sie können Ihre Beiträge per SEPA-Basislastschriftmandat pünktlich und bequem von der Minijob-Zentrale einziehen lassen. Sofern Sie als Arbeitgeber nicht daran teilnehmen möchten oder kein deutsches Bankkonto haben, überweisen Sie die Beiträge an eine der nachfolgenden Banken der Minijob-Zentrale.

Wichtig zu wissen

Bitte achten Sie darauf, die Betriebsnummer korrekt anzugeben, damit wir Ihre Beitragszahlungen zeitnah Ihrem Beitragskonto zuordnen können.

Bankverbindungen der Minijob-Zentrale
BankIBAN BIC
Commerzbank AG, CottbusDE86 1804 0000 0156 6066 00COBADEFF180
Deutsche Bank AG, CottbusDE60 1207 0000 0511 0382 00DEUTDEBB180
Landesbank Hessen-ThüringenDE17 3005 0000 0000 6666 44WELADEDD

Im Verwendungszweck geben Sie bitte zuerst Ihre achtstellige Betriebsnummer und dann den jeweiligen Beitragsmonat an.
 Beispiel: 12345678 Januar 2017

Falls Sie Minijobber (Zuständigkeit: Minijob-Zentrale) und sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer (Zuständigkeit: Knappschaft) beschäftigen, überweisen Sie die Abgaben für diese Personenkreise bitte getrennt. Hierfür geben Sie im Verwendungszweck nach Ihrer achtstelligen Betriebsnummer die Kennzeichnung

  • „FKMJ“ bei Zahlungen für Minijobber an die Minijob-Zentrale oder
  • „FKAG“ bei Zahlungen für sozialversicherungspflichtig Beschäftigte an die Knappschaft an.

Direkt danach tragen Sie auch hier den jeweiligen Beitragsmonat ein.

Beispiel: 12345678FKMJ Januar 2017 - bei Zahlungen für Minijobber


Beispiel: 12345678FKAG Januar 2017 - bei Zahlungen für sozialversicherungspflichtig Beschäftigte


Gut zu wissen

Alle Informationen zum SEPA-Überweisungsverfahren finden Sie hier.

Alle Infos zu den unterschiedlichen Zahlungsarten