Haushaltshilfe anmelden: Vorteile

Einfache Meldung – günstige Abgaben – gute Absicherung

Melden Sie Ihre Haushaltshilfe bei der Minijob-Zentrale an. Das geht ganz einfach und bringt sowohl Ihnen als auch Ihrem Minijobber viele Vorteile:

  • Einfache Anmeldung und Beitragszahlung

    Sie melden Ihre Haushaltshilfe der Minijob-Zentrale einfach mit dem einseitigen Haushaltsscheck an. Die Minijob-Zentrale übernimmt alles Weitere für Sie, beispielsweise berechnet sie Ihre Abgaben und zieht diese bequem per Lastschrift von Ihrem Konto ein.

  • Günstige Abgaben

    Als Arbeitgeber zahlen Sie für einen 450-Euro-Minijob im Privathaushalt niedrigere Abgaben als im gewerblichen Bereich. Für kurzfristige Minijobs sind diese sogar noch geringer.
    Abgaben für 450-Euro-Minijobs im Privathaushalt
    Abgaben für kurzfristige Minijobs im Privathaushalt

  • Steuervorteil

    Haben Sie Ihre Haushaltshilfen mit dem Haushaltsscheck bei der Minijob-Zentrale angemeldet, können Sie jährlich 20 Prozent der entstandenen Kosten - höchstens 510 Euro - von Ihrer Steuerschuld abziehen.
 Mit dem Haushaltsscheck-Rechner können Sie Ihren Steuervorteil schnell ermitteln.

  • Unfallversicherung inklusive

    Bei Minijobs in Privathaushalten übernimmt die Minijob-Zentrale die Anmeldung zur gesetzlichen Unfallversicherung und den Einzug der Unfallversicherungsbeiträge. So ist ausgeschlossen, dass Sie als Arbeitgeber im Falle eines Unfalls Ihrer Haushaltshilfe für die Kosten des Unfallversicherungsträgers aufkommen müssen. Mehr zur Unfallversicherung erfahren Sie hier.

Vorteile für Ihren Minijobber

Melden Sie Ihren Minijobber an, hat er dadurch folgende Vorteile:

  • Anspruch auf bezahlten Urlaub und Entgeltfortzahlung
im Krankheitsfall
  • Rentenansprüche

    Aufgrund Ihrer Arbeitgeber-Pauschalbeiträge erwirbt Ihr Minijobber anteilige Rentenansprüche. Zahlt er dazu seinen Eigenanteil zur Rentenversicherung, sichert er sich damit vollwertige Leistungsansprüche.
  • Volle Leistungen in der Unfallversicherung