Arbeitgeberversicherung im Privathaushalt

Ihre Sicherheit bei Krankheit oder Mutterschaft Ihrer Haushaltshilfe

Ist Ihre Haushaltshilfe krank, hat sie Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall. Bekommt sie ein Baby, hat sie Anspruch auf finanzielle Absicherung bei Mutterschaft. Damit Sie als Arbeitgeber dadurch keine unberechenbar hohen Kosten haben, ist die Arbeitgeberversicherung der Knappschaft für Sie Pflicht.

Beitragshöhe der Arbeitgeberversicherung

Umlagebeiträge gleichen Ihre Aufwendungen als Arbeitgeber aus:

  • U1: in Höhe von 0,9 Prozent bei Krankheit und
  • U2: in Höhe von 0,3 Prozent bei Mutterschaft Ihrer Haushaltshilfe.

Mit Ihren Beiträgen erwerben Sie einen Anspruch auf die Erstattung Ihrer Aufwendungen für:

  • die Entgeltfortzahlung bei Krankheit,
  • den Mutterschutzlohn bei Beschäftigungsverboten nach dem Mutterschutzgesetz und
  • den Zuschuss zum Mutterschaftsgeld nach dem Mutterschutzgesetz.

Zuständige Ausgleichskasse für alle Minijobber: die Arbeitgeberversicherung der Knappschaft

Unabhängig davon, ob und bei welcher Krankenkasse Ihr Minijobber versichert ist – die Arbeitgeberversicherung der Knappschaft ist die zuständige Ausgleichskasse.

Weitere Infos zur Arbeitgeberversicherung erhalten Sie auf der Website der Knappschaft-Bahn-See.