Minijob-Newsletter - Nr. 4/2017 (Nr. 4/2017 - 17. Mai 2017)

+++ Minijob-Arbeitgeber haben Post: Die Vollständigkeitskontrolle für 2016 +++ Zwei Minijobs bei einem Arbeitgeber – geht das? +++ Unfall im Minijob – So hilft die Unfallversicherung +++ Die kultigen Werbespots der Minijob-Zentrale knacken die Eine-Million-Klicks-Marke bei YouTube +++ Geld vom Fiskus – mit angemeldeter Haushaltshilfe Steuern sparen+++

Liebe Leserinnen und Leser,

mit dem heutigen Newsletter informieren wir Sie zu folgenden Themen:

Minijob-Arbeitgeber haben Post: Die Vollständigkeitskontrolle für 2016

Minijob-Arbeitgeber haben Post: Die Vollständigkeitskontrolle für 2016

Ob Aufnahme, Unterbrechung oder Änderung einer Beschäftigung – mit der Vollständigkeitskontrolle prüft die Minijob-Zentrale jährlich, ob Arbeitgeber von Minijobbern die Meldungen zur Sozialversicherung für das Vorjahr komplett und richtig eingereicht haben.
Unter blog.minijob-zentrale.de >>> beantworten wir die wichtigsten Fragen.


Zwei Minijobs bei einem Arbeitgeber – geht das?

Zwei 450-Euro-Minijobs beim selben Arbeitgeber gelten sozialversicherungsrechtlich als ein Beschäftigungsverhältnis. Gilt dies auch dann, wenn derselbe Arbeitgeber einen Minijobber in seiner Firma und in seinem privaten Haushalt beschäftigt? Was Arbeitgeber und Minijobber beachten müssen, lesen Sie in unserem Blog >>>

Unfall im Minijob – So hilft die Unfallversicherung

Unfall im Minijob – So hilft die Unfallversicherung

Schon ein kleiner Unfall kann auch in einem Minijob große Auswirkungen haben. Gegen die Folgen von Unfällen bei der Arbeit und Berufskrankheiten sind auch Minijobber versichert. Doch wann springt die gesetzliche Unfallversicherung ein? Welche Leistungen können in Anspruch genommen werden? Lesen Sie die Antworten in unserem Blog >>>


Die kultigen Werbespots der Minijob-Zentrale knacken die Eine-Million-Klicks-Marke bei YouTube

Absolut märchenhaft! Der Wolf und die sieben Geißlein freuen sich gemeinsam mit Hänsel und Gretel über den riesigen Erfolg ihrer Spots gegen Schwarzarbeit. Bei YouTube haben die Spots jetzt schon Kultstatus erreicht. Nach kürzester Zeit erreichten sie mehr als 1.000.000 Klicks. Auf dem YouTube-Kanal finden Sie neben den aktuellen Werbespots mit der Augsburger Puppenkiste auch weitere fachliche Informationen zu Minijobs. Zum Kanal der Minijob-Zentrale >>>

Geld vom Fiskus – mit angemeldeter Haushaltshilfe Steuern sparen

„Viele Arbeitgeber, die im Haushalt schwarz arbeiten lassen, möchten dadurch gern Geld sparen und Aufwände vermeiden“, sagt Peter Konieczny, Experte der Minijob-Zentrale. „Aber das ist ein Trugschluss, denn durch den Steuervorteil ist eine offizielle Haushaltshilfe meist günstiger.“ Wie genau Sie Steuern sparen können, lesen Sie hier >>>




Gefällt Ihnen unser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns weiter - und folgen Sie uns auch auf unseren Kanälen bei Facebook, Blog und Twitter.