Minijob-Zentrale - Startseite - Minijob-Newsletter - Nr. 1/2018

Minijob-Newsletter - Nr. 1/2018 (Nr. 1/2018 - 14. Februar 2018)

+++ „Klartext mit Büser“ zum Arbeitsvertrag für Minijobber und  zur Bezahlung an Feiertagen +++ Best-of-Blog 2017 – Die 5 beliebtesten Beiträge rund um Minijobs +++ Die Abgaben für Minijobber in 2018 – Unser Minijob-Rechner hilft +++ Neues Kennzeichen im Beitragsnachweis für insolvente Betriebe +++

Liebe Leserinnen und Leser,

mit dem heutigen Newsletter informieren wir Sie zu folgenden Themen:

„Klartext mit Büser“ zum Arbeitsvertrag für Minijobber und zur Bezahlung an Feiertagen

Klartext mit Büser

In unserer neuen Blog-Rubrik „Klartext mit Büser“ befragt der aus den Medien bekannte Rechtsfachmann und Journalist Wolfgang Büser die Experten der Minijob-Zentrale zu allen Regelungen rund um den Minijob. In den ersten beiden Beiträgen werden die Fragen „Gibt es Geld, wenn der Minijob auf einen Feiertag fällt?“ und „Muss ich einen schriftlichen Arbeitsvertrag haben?“ beantwortet. Weiterlesen >>>



Best-of-Blog 2017 – Die 5 beliebtesten Beiträge rund um Minijobs

Der Blog der Minijob-Zentrale war im vergangenen Jahr mit fast 1,8 Mio. Aufrufen und mehr als 900.000 Besuchern so erfolgreich wie noch nie.

Die 5 erfolgreichsten Beiträge aus dem Jahr 2017 haben wir jetzt im Rahmen eines kleinen Rückblicks zusammengestellt: Weiterlesen >>>



Die Abgaben für Minijobber in 2018 - Unser Minijob-Rechner hilft

Zum 1. Januar 2018 sind die Abgaben für Minijobs gesunken. Wie hoch die Abgaben für einen gewerblichen 450-Euro-Job sind und wie man diese ganz schnell mit unserem Minijob-Rechner ermitteln kann, erfahren Sie in unserem Blog >>>




Neues Kennzeichen im Beitragsnachweis für insolvente Betriebe

Bereits seit dem letzten Jahr müssen Arbeitgeber ab dem Monat, in dem das Insolvenzereignis eingetreten ist, separate Beitragsnachweise für freigestellte und weiterbeschäftigte Arbeitnehmer erstellen.

Seit dem 1. Januar 2018 müssen Entgeltabrechnungsprogramme nunmehr vorsehen, dass die Beitragsnachweise für freigestellte Beschäftigte ein besonderes Kennzeichen erhalten. Lesen Sie hierzu mehr auf unserer Homepage >>>.

Gefällt Ihnen unser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns weiter - und folgen Sie uns auch auf unseren Kanälen bei Facebook, Blog und Twitter.