Minijob-Zentrale - Startseite - Minijob-Newsletter - 1/2019

Minijob-Newsletter - 1/2019 (Nr. 1/2019 - 28. Januar 2019)

+++ Urlaub, Elternzeit, Rente – die beliebtesten Blogbeiträge im Jahr 2018 +++ Durch Krankheitsvertretung mehr als 450 Euro verdienen – Ist es dann noch ein Minijob? +++ Mehr Service für Privathaushalte: Änderungen online mitteilen +++ Die Haushaltsjob-Börse - der schnellste Weg zur Haushaltshilfe

Liebe Leserinnen und Leser,

mit dem heutigen Newsletter informieren wir Sie zu folgenden Themen:

Urlaub, Elternzeit, Rente – die beliebtesten Blogbeiträge im Jahr 2018

Urlaub, Elternzeit, Rente – die beliebtesten Blogbeiträge im Jahr 2018

Wieviel Urlaub steht Minijobbern zu? Unser Blog-Beitrag zu diesem Thema ist im vergangenen Jahr am häufigsten aufgerufen worden. Wir stellen Ihnen Ihre 5 Blog-Favoriten aus 2018 vor:
>> zum Blogbeitrag

Durch Krankheitsvertretung mehr als 450 Euro verdienen – Ist es dann noch ein Minijob?

Durch Krankheitsvertretung mehr als 450 Euro verdienen – Ist es dann noch ein Minijob?

Was passiert, wenn ein Minijobber unvorhergesehen – zum Beispiel durch eine Krankheitsvertretung – mehr verdient und dadurch die Jahreshöchstgrenze von 5.400 Euro überschreitet? Die Antwort auf diese Frage finden Sie hier:
>> zum Beitrag

Mehr Service für Privathaushalte: Änderungen online mitteilen

Mehr Service für Privathaushalte: Änderungen online mitteilen

Ganz gleich, ob eine neue Bankverbindung, ein höherer Verdienst oder das Ende eines Minijobs – Änderungen können Arbeitgeber von Haushaltshilfen jetzt noch einfacher der Minijob-Zentrale mitteilen. Wir erklären, wie der neue Online-Änderungsscheck funktioniert:
>> zum Beitrag

Die Haushaltsjob-Börse – der schnellste Weg zur Haushaltshilfe

Die Haushaltsjob-Börse der Minijob-Zentrale gibt Arbeitnehmern und Arbeitgebern die Möglichkeit, unkompliziert und kostenlos Hilfe für die im Privathaushalt anfallenden Arbeiten anzubieten oder zu suchen. Wie es geht, erfahren Sie unter www.haushaltsjob-boerse.de

Gefällt Ihnen unser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns weiter - und folgen Sie uns auch auf unseren Kanälen bei Facebook, Blog und Twitter.