Wenn diese Nachricht nicht richtig dargestellt wird, nutzen Sie bitte diese Online-Version
Die Minijob-Zentrale
 

Minijob-Newsletter - 7/2019 - 01.08.2019

Liebe Leserinnen und Leser,

mit dem heutigen Newsletter informieren wir Sie zu folgenden Themen:

Minijob neben der Altersvollrente: Was Rentner wissen sollten!

Altersvollrentner können sich mit einem 450-Euro-Minijob etwas hinzuverdienen. Dabei wird die Rente nicht gekürzt, im Gegenteil: Rentner haben die Möglichkeit, mit eigenen Rentenversicherungsbeiträgen aus dem Minijob ihre Rentenhöhe zu steigern. Was zu beachten ist, wenn Altersvollrentner einen 450-Euro-Minijob aufnehmen, erklären wir in >> unserem Blog.

Schaden während der Arbeitszeit: Wann haftet der Minijobber?

Die Haftung bei Schäden ist auch im Minijob immer wieder ein Thema.
Was passiert, wenn beispielsweise während der Arbeitszeit etwas zu Bruch geht? Müssen Minijobber in solchen Fällen für den entstandenen Schaden aufkommen? Die Aufklärung gibt es in >> unserem Blogbeitrag Nachgefragt #35.

Wenn der Inhaber eines Betriebes wechselt: Was passiert mit Arbeitsverträgen der Minijobber?

In vielen Betrieben stellt sich die Frage, was passiert, wenn der Inhaber wechselt.
Ob und welche Veränderungen sich durch eine Betriebsübernahme für die beschäftigten Minijobber ergeben, erfahren Sie in >> unserem Blogbeitrag Nachgefragt #36.

Haushaltshilfen verbessern die Lebensqualität im Ruhestand

Bereits 40 Prozent der über 65-Jährigen erhalten häusliche Unterstützung – die Mehrheit von ihnen durch Haushaltshilfen. Diese ermöglichen es Seniorinnen und Senioren, so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden zu leben und die eigene Lebensqualität zu verbessern. Das zeigt eine repräsentative Umfrage der Minijob-Zentrale in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut forsa. >> Mehr erfahren

Gefällt Ihnen unser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns weiter - und folgen Sie uns auch auf unseren Kanälen bei Facebook, Blog und Twitter.

Mit freundlichen Grüßen

Logo der Knappschaft-Bahn-See
Impressum:
Herausgeber:
Minijob-Zentrale

Postanschrift:
Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See | Minijob-Zentrale | 45115 Essen
Telefon 0355 2902-70799 montags bis freitags 7:00 bis 17:00 Uhr | E-Mail: minijob@minijob-zentrale.de

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bundesversicherungsamt | Friedrich-Ebert-Allee 38 | 53113 Bonn

Redaktion:
Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See | Referat 0.5 | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Marketing
Dr. Wolfgang Buschfort (verantwortlich)
Sandra Piehl (Newslettertexte)
Marcus Mühlig | Kai Brehmer | Stefanie Lux | Laura Stankjawitschjute (Internetredaktion und Newsletterversand)