Minijob-Zentrale - Startseite - Minijob-Newsletter - 4/2021

Minijob-Newsletter - 4/2021 (Nr. 4/2021 - 28. April 2021)

+++ Minijobber anmelden - Was gewerbliche Arbeitgeber wissen sollten +++ Kündigung während der Corona-Pandemie +++ Minijob während Corona: Das gilt für Grenzgänger +++ "Minijobs - Mehr Wissen!" Die Facebook-Gruppe der Minijob-Zentrale +++

Liebe Leserinnen und Leser,

mit dem heutigen Newsletter informieren wir Sie zu folgenden Themen:


Minijobber anmelden - Was gewerbliche Arbeitgeber wissen sollten

Viele Arbeitgeber stehen vor der Aufgabe, einen Beschäftigten bei der Sozialversicherung anzumelden. Handelt es sich um einen Minijobber, muss der Arbeitgeber ihn bei der Minijob-Zentrale melden. Was Arbeitgeber dabei beachten müssen, erklären wir in unserem >> Blogbeitrag.



Kündigung während der Corona-Pandemie

Die Corona-Pandemie stellt viele Arbeitgeber vor große finanzielle Herausforderungen.
Oft können Arbeitgeber ihre Minijobber nicht mehr in vollem Umfang oder aufgrund einer Schließung sogar gar nicht mehr beschäftigen. Welche gesetzlichen Regelungen Arbeitgeber bei der Kündigung ihrer Arbeitnehmer beachten müssen, erklären wir in unserem >> Blogbeitrag.


Minijob während Corona: Das gilt für Grenzgänger

Einige Minijobber pendeln zur Ausübung ihrer Beschäftigung über Landesgrenzen. Seit Beginn der Corona-Pandemie müssen sie zum Beispiel bei der Einreise besondere Regelungen beachten. Was Grenzgänger sind und welche arbeitsrechtlichen Regelungen für sie auch während der Corona-Pandemie gelten, erläutern wir in unserem
>> Minijobber-Magazin


"Minijobs - Mehr Wissen!" Die Facebook-Gruppe der Minijob-Zentrale

Sie haben Fragen rund um Minijobs? Treten Sie unserer Facebook-Gruppe bei und diskutieren Sie gemeinsam mit unserer Community Ihre Fragen.
Hier geht es zu unserer Facebook-Gruppe.