Beitragszahlung

Per Lastschrift oder Überweisung

Sie können Ihre Abgaben an die Minijob-Zentrale auf unterschiedliche Art und Weise zahlen:

  • per Lastschriftverfahren – transparent, vorteilhaft und sicher

    Am einfachsten und bequemsten zahlen Sie Ihre Abgaben mit dem SEPA-Lastschriftverfahren. Die Minijob-Zentrale benötigt von Ihnen dafür ein ausgefülltes und unterschriebenes SEPA-Basislastschriftmandat.

    Für einen rechtmäßigen Lastschrifteinzug ist es erforderlich, dass Sie der Minijob-Zentrale ein SEPA-Basislastschriftmandat erteilen.

    Mit einem SEPA-Basislastschriftmandat geben Sie als Kontoinhaber Ihr schriftliches Einverständnis, dass die Minijob-Zentrale die Beiträge in Ihrem Auftrag von Ihrem Bankkonto einzieht. Ein Lastschriftmandat beauftragen Sie immer schriftlich.

    vorteilhaft

    Die Teilnahme am Lastschriftverfahren ist für Sie die bequemste Zahlungsmethode. Ihre Abgaben werden termingerecht eingezogen und pünktlich zum Fälligkeitstag Ihrem Beitragskonto gutgeschrieben. Damit vermeiden Sie von vornherein Säumniszuschläge und Mahngebühren.

    transparent

    Die Abbuchungen vom Konto Ihrer Hausbank sind transparent. Anhand der Abbuchungstexte auf Ihren Kontoauszügen können Sie nachvollziehen, ob es sich bei dem abgebuchten Betrag um eine Beitragsschätzung oder den echten Beitrag handelt.

    sicher

    Bis zu acht Wochen nach der Belastung Ihres Bankkontos haben Sie die Möglichkeit, der Abbuchung zu widersprechen. Innerhalb dieser Zeit können Sie eine Rücklastschrift ohne Angabe eines Grundes veranlassen. Der Betrag wird Ihrem Bankkonto dann wieder gutgeschrieben.

    Gut zu wissen

    Sie können Ihr SEPA-Basislastschriftmandat jederzeit widerrufen. Hierfür ist lediglich ein Anruf im Service-Center der Minijob-Zentrale oder eine schriftliche Benachrichtigung per Brief, Fax oder E-Mail erforderlich.



    Falls Sie noch kein Lastschriftkunde sind, können Sie eines der bereitgestellten SEPA-Basislastschriftmandate am Bildschirm ausfüllen, ausdrucken und unterschrieben an uns zurücksenden oder faxen.

    Möchten Sie mehr Informationen zum Lastschrifteinzugsverfahren der Minijob-Zentrale erhalten? Unter „Die SEPA-Lastschrift - einfach und sicher“ haben wir alles Wissenswerte für Sie zusammengestellt.

  • per Überweisung

    Sofern Sie Ihre Abgaben überweisen möchten, verwenden Sie bitte eine der nachfolgenden Bankverbindungen der Minijob-Zentrale. Bitte achten Sie darauf, die Bankverbindung korrekt anzugeben, damit wir Ihre Beitragszahlungen zeitnah Ihrem Beitragskonto zuordnen können.

    Bankverbindungen der Minijob-Zentrale
    BankIBANBIC
    Commerzbank AG, CottbusDE86 1804 0000 0156 6066 00COBADEFF180
    Deutsche Bank AG, CottbusDE60 1207 0000 0511 0382 00DEUTDEBB180
    Landesbank Hessen-ThüringenDE17 3005 0000 0000 6666 44WELADEDD

    Wichtig zu wissen

    Im Verwendungszweck geben Sie bitte zuerst Ihre achtstellige Betriebsnummer und dann den jeweiligen Beitragsmonat an.
 Beispiel: 12345678 Januar 2017

    Falls Sie Minijobber (Zuständigkeit: Minijob-Zentrale) und sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer (Zuständigkeit: Knappschaft) beschäftigen, überweisen Sie die Abgaben für diese Personenkreise bitte getrennt. Hierfür geben Sie im Verwendungszweck nach Ihrer achtstelligen Betriebsnummer die Kennzeichnung

    • „FKMJ“ bei Zahlungen für Minijobber an die Minijob-Zentrale oder
    • „FKAG“ bei Zahlungen für sozialversicherungspflichtig Beschäftigte an die Knappschaft an.

    Direkt danach tragen Sie auch hier den jeweiligen Beitragsmonat ein.

    Beispiel: 12345678FKMJ Januar 2017 - bei Zahlungen für Minijobber


    Beispiel: 12345678FKAG Januar 2017 - bei Zahlungen für sozialversicherungspflichtig Beschäftigte



    Alle Informationen zum SEPA-Überweisungsverfahren finden Sie hier.

Wichtig zu wissen

Entscheiden Sie sich zu einer Zahlung per Überweisung, beachten Sie bitte, dass Ihre Abgaben der Minijob-Zentrale am Fälligkeitstag zur Verfügung stehen müssen. Die Minijob-Zentrale erhebt für jeden angefangenen Monat des Zahlungsverzugs einen Säumniszuschlag in Höhe von einem Prozent Ihres rückständigen, auf 50 Euro nach unten abgerundeten Betrags.

Sonderregelung für Abgaben bis zu 7,00 Euro

Beträgt die Höhe Ihrer monatliche Abgaben maximal 7,00 Euro – in der Regel handelt es sich hierbei um Umlagebeträge für kurzfristige Minijobber - müssen Sie nicht monatlich, sondern können Ihre Abgaben auch viertel-, halb- oder jährlich bezahlen. Den gewünschten Zahlungszeitraum beantragen Sie formlos. Ihren Beitragsnachweis sowie die Zahlung Ihrer Abgaben müssen Sie jeweils zu Beginn Ihres gewählten Zahlungszeitraums vornehmen.

Ändert sich die Höhe Ihrer Abgaben, teilen Sie dies der Minijob-Zentrale zum Ende Ihres Zahlungszeitraums mit. Hat sich Ihr monatlicher Beitrag auf über 7,00 Euro erhöht, müssen Sie Ihre Abgaben monatlich zahlen.

Gut zu wissen

Damit Sie keinen Zahlungstermin versäumen, empfehlen wir Ihnen den Lastschrifteinzug direkt durch die Minijob-Zentrale.

Die SEPA-Basislastschriftmandate finden Sie hier.