Häufige Fragen zum Thema Steuern und Minijob

Sie haben Fragen zum Thema Steuern und Minijob? Hier erhalten Sie die häufigsten Antworten.

Alle Fragen zum Thema Steuern und Minijob

Was ist die "einheitliche Pauschsteuer"?

Minijobs sind wie alle Beschäftigungen steuerpflichtig. Als Arbeitgeberin oder Arbeitgeber entscheiden Sie, ob der Minijob mit einer Pauschsteuer in Höhe von zwei Prozent oder individuell nach der Lohnsteuerklasse Ihres Minijobbers versteuert wird. Bitte berücksichtigen Sie dabei die Situation Ihres Minijobbers, damit ihm keine Nachteile entstehen.

Vollständige Antwort anzeigen

Was ist die Steuernummer?

Die Steuernummer ist eine Zuordnungsnummer, unter der das Finanzamt alle steuerlichen Daten einer natürlichen oder juristischen Person verwaltet und aufbewahrt. Sie wird von dem jeweils zuständigen Finanzamt zugeteilt. Als Arbeitgeber oder Arbeitgeberin müssen Sie Ihre Steuernummer in allen Entgeltmeldungen an die Minijob-Zentrale übermitteln.

Vollständige Antwort anzeigen

Gibt es Besonderheiten bei der Angabe der steuerlichen Identifikationsnummer (IdNr) eines pauschal versteuerten Minijobs?

Als gewerbliche Arbeitgeberinnen oder Arbeitgeber eines pauschal versteuerten Minijobs sollten Sie im Lohnabrechnungsprogramm die Teilnahme am ELStAM-Verfahren aktiv ausschließen. Dadurch verhindern Sie, dass Ihre Minijobberin oder Ihr Minijobber aus Versehen in der ELStAM-Datenbank gemeldet und individuell nach seiner Steuerklasse versteuert wird.

Vollständige Antwort anzeigen

Mein Minijobber hat keine steuerliche Identifikationsnummer (IdNr). Was kann ich tun?

Als Arbeitgeber müssen Sie die steuerliche Identifikationsnummer Ihrer Minijobber bei der Anmeldung angeben. In Ausnahmefällen vergibt die Steuerverwaltung keine steuerliche Identifikationsnummer. Zum Beispiel für Minijobber mit Wohnsitz im Ausland, deren Lohn pauschal versteuert wird. Dann können Sie das Feld in der Meldung ausnullen.

Vollständige Antwort anzeigen

Was ist die steuerliche Identifikationsnummer (IdNr)?

Die steuerliche Identifikationsnummer ist eine persönliche Nummer, die jeder in Deutschland gemeldeten Person für steuerliche Zwecke zugeteilt wird. Sie wird nur einmal im Leben vergeben und bleibt dauerhaft gültig. Die steuerliche Identifikationsnummer besteht aus 11 Ziffern und wird kurz auch Steuer-ID oder IdNr genannt.

Vollständige Antwort anzeigen

Woher bekommen Arbeitgeber die steuerliche Identifikationsnummer (IdNr) ihres Minijobbers?

Ihre Minijobber sind verpflichtet, Ihnen als Arbeitgeberin oder Arbeitgeber die steuerliche Identifikationsnummer mitzuteilen.  Diese wird für jeden in Deutschland meldepflichtigen Bürger vergeben. Für gewöhnlich gibt der Arbeitnehmer oder die Arbeitnehmerin die steuerliche Identifikationsnummer im Personalfragebogen an.

Vollständige Antwort anzeigen

Was können Arbeitgeber eines Minijobbers von der Steuer absetzen?

Als Arbeitgeberin oder Arbeitgeber eines Minijobbers im Privathaushalt können Sie die entstandenen Kosten für eine Haushaltshilfe von der Steuer absetzen. Dazu machen Sie entsprechende Angaben in Ihrer Steuererklärung. 20 Prozent der Kosten werden Ihnen dann von der Einkommensteuer abgezogen, maximal aber 510 Euro im Jahr.

Vollständige Antwort anzeigen

Wie zahlen Minijobber Steuern, deren Arbeitgeber sich gegen die einheitliche Pauschsteuer entschieden haben?

Wenn sich Ihre Arbeitgeberin oder Ihr Arbeitgeber gegen die einheitliche Pauschsteuer von zwei Prozent entschieden hat, wird Ihr Minijob nach Ihren individuellen Lohnsteuerabzugsmerkmalen versteuert. Die Höhe der Besteuerung hängt dann von Ihrer Lohnsteuerklasse ab und davon, ob Sie noch weitere Einkünfte erzielen.

Vollständige Antwort anzeigen

Aktuelle Magazinartikel zum Thema Minijob